AUSSTELLUNGSMODALITÄTEN/UNSER KONZEPT

Die Wechselausstellungen
bei Judith Dielämmer setzen sich aus Beiträgen von Galeriemitgliedern und Ausstellungen von Gastkünstlerinnen und Gastkünstlern zusammen.

Auf den monatlichen Galerietreffen werden neue Ausstellungen besprochen, interessierte Gastkünstler können ihre Arbeiten vorstellen, die Galeriemitglieder entscheiden, ob und wann ein Gastkünstler seine Arbeiten präsentieren kann.

Dieses Konzept, nach dem die Galerie seit vielen Jahren erfolgreich betrieben wird, basiert in erster Linie auf gegenseitigem Vertrauen zwischen dem ausstellenden Künstler und der Galerie. Auf dieser Grundlage werden der Künstlerin, dem Künstler, die Räume zur Verfügung gestellt, für Gastkünstler wird ein Kostenbeitrag zur Raummiete erhoben. Es wird keine Provision beim Verkauf von Arbeiten verlangt.

Für eine Versicherung der Kunstobjekte sind die jeweils ausstellenden Künstlerinnen und Künstler selber zuständig.
Von der Galerie werden die Einladungskarten als PDF nach Vorlage produziert und an die der Galerie vorliegenden Kontaktadressen gemailt. Begleitende Pressearbeit zur Ausstellung und Ausstellungseröffnung wird ebenfalls betrieben.
Darüber hinaus erfolgt eine Ankündigung der Ausstellung auf der Galerie-Website unter Einbindung von Fotos und mit den Kontaktdaten der Künstlerin/des Künstlers. Von jeder Vernissage entsteht eine Reportage für die Galerie-Website, die während ihrer Laufzeit auf die Ausstellung verweist.Gastkünstlerinnen/Gastkünster müssen selbst zu den Galerie-Öffnungszeiten die Aufsicht machen.
Der laufende Galeriebetrieb wird von allen Mitgliedern durch einen monatlichen Beitrag finanziert. Somit wirken also alle Galeriemitglieder am Erfolg einer jeden Ausstellung mit.
Eine Galerie-Edition zur Ausstellung ist wünschenswert.